Details

Joint pricing and inventory control under reference price effects

by Gimpl-Heersink, Lisa

Abstract (Summary)
Viele Unternehmen bestimmen ihre Preise und Lagerbestände separiert. Da die Preissetzung aber auch die Risiken der Lagerhaltung beeinflusst, werden in der Literatur integrierte Nachfrage- und Lagerhaltungsmodelle empfohlen. In dieser Arbeit untersuchen wir die Problematik einer kombinierten Preis- und Lagerbestandsoptimierung unter der Berücksichtigung von Referenzpreiseffekten. Diese modellieren die Tatsache, dass Konsumenten in ihrer Kaufentscheidung nicht nur aktuelle Preise berücksichtigen, sondern auch Abweichungen von einem Referenzpreis, der auf der Basis vergangener Preise gebildet wird. Die Auswirkung einer Preisreduktion auf den kurzfristigen Gewinn muss also gegen daraus folgende zukünftige Verluste abgewogen werden. Wir untersuchen, wie sich die zusätzliche Dynamik der Kaufbereitschaft von Konsumenten auf eine optimale Preis- und Lagerstandsbestimmung auswirkt, und ob einfache Strategien, wie zum Beispiel eine 'Base-stock-list-price'- Politik sich in einem solchen Rahmen behaupten kann. Wir beweisen die Optimalität einer 'Base-stock-list-price' Politik in Abhängigkeit vom Referenzpreis für den Spezialfall einer Planungsperiode, welche wir auf den Zweiperiodenfall für risikoneutrale Kunden und lineare Marktreaktionsfunktionen erweitern. Im Mehrperiodenfall versagen die üblichen Beweistechniken, weshalb eine Ausweitung der Ergebnisse hier nur unter restriktiven Annahmen möglich ist. Numerische Simulationen legen jedoch nahe, dass eine 'Base-stock-list-price'- Politik auch für ein Mehrperiodenszenario unter allgemeineren Bedingungen optimal ist. Wir zeigen in numerische Studien, dass der Anreiz für Preisnachlässe zur Reduktion von Lagerüberschüssen durch den Einfluss von Referenzpreisen vermindert wird. Weiters beobachten wir, dass durch die gleichzeitige Bestimmung optimaler Preise und Lagermengen deutlich höhere Erträge im Vergleich zu einem sequenziellen Verfahren möglich sind. Damit ist eine integrierte Preis- und Lagerbestandsbestimmung unter Referenzpreiseffekten auf jeden Fall gerechtfertigt. (Autorenref.)
Bibliographical Information:

Advisor:Taudes, Alfred; Fleischmann, Moritz

School:Wirtschaftsuniversität Wien

School Location:Austria

Source Type:Master's Thesis

Keywords:lagerhaltung preispolitik referenzpreis nachfrageverhalten stochastisches modell

ISBN:

Date of Publication:01/01/2008

© 2009 OpenThesis.org. All Rights Reserved.