Details

Estimation of willingness-to-pay

by Breidert, Christoph

Abstract (Summary)
In dieser Dissertation wird ein neues Verfahren zur Messung von Zahlungsbereitschaften präsentiert. Das Verfahren beruht auf der Conjoint-Analyse, jedoch werden die Zahlungsbereitschaften am Ende der Befragung in einer zusätzlichen Interviewszene erhoben. Die Interviewszene wird in der Dissertation als ?Price Estimation scene? (PE-Szene) bezeichnet. Bei dieser Vorgehensweise wird der Preis nicht als Attribut in die Conjoint-Analyse aufgenommen. Stattdessen wird die Austauschrate zwischen Zahlungsbereitschaft und Conjoint-Utility in der PE-Szene geschätzt. In der PE-Szene wird den Befragten eine dynamische Sequenz von vollständig spezifizierten Produktprofilen präsentiert. Jedes Produkt wird zu einem bestimmten Preis angeboten, und das Kaufverhalten der Teilnehmer wird explizit erhoben. Sowohl die Selektion der Produkte in der PE-Szene als auch die dynamische Vergabe der Preise basieren auf dem Auswahlverhalten der Befragten und den in der vorangegangenen Conjoint-Analyse geschätzen Conjoint-Utilities. Mit der PE-Szene werden individuell für jeden Befragten Zahlungsbereitschaften basierend auf Auswahlverhalten geschätzt. Am Ende der Befragung liegen die Zahlungsbereitschaften für alle Produkte der Conjoint-Analyse vor. Defizite bestehender Ansätze zur Erhebung von Zahlungsbereitschaften, die auf der Conjoint-Analyse beruhen, werden überwunden. Die PE-Szene wurde in einer empirischen Untersuchung der Zahlungsbereitschaften für Produktbündel unter den Kunden des Onlinevertriebs der Nokia in Deutschland erfolgreich getestet. (Autorenref.)
Bibliographical Information:

Advisor:Janko, Wolfgang; Reutterer, Thomas

School:Wirtschaftsuniversität Wien

School Location:Austria

Source Type:Master's Thesis

Keywords:nokia ab electronic commerce preisbündelung preisbildung zahlungsbereitschaft conjoint measurement

ISBN:

Date of Publication:01/01/2005

© 2009 OpenThesis.org. All Rights Reserved.