Details

Entwicklung eines neuen Projektionsverfahrens für die digitale Schnittbildgebung und Evaluation anhand von Ultra-Low-Dose-CT-Aufnahmen zur Harnwegskonkrementsuche

by Meyer, Henning

Abstract (Summary)
Bisher sind in der Schnittbildgebung zwei Projektionsverfahren üblich: Die Average-Projektion, die das Bildrauschen gut unterdrückt, jedoch die Kantenschärfe verringert und die Maximum-Intensitäts-Projektion (MIP), deren Bilder sich durch eine gute Kantenschärfe auszeichnen, gleichzeitig aber ein höheres Bildrauschen aufweisen. Daher wurde in der vorliegenden Arbeit eine Synthese beider Verfahren, softMip, mit dem Ziel die jeweiligen Vorteile zu vereinen, entwickelt. In einer Phantom-Studie mit sieben verschiedenen CT-Geräten wurden das Bildrauschen und die Kantenschärfe der drei Projektionsverfahren (MIP, Average und softMip) ermittelt. Anschließend wurden die drei Verfahren in einer klinischen Studie bei der Suche nach Harnwegskonkrementen in 31 ULD-CT-Abdomenaufnahmen eingesetzt. Für jedes Projektionsverfahren wurden sowohl Anzahl, Größe und Lokalisation der Harnwegskonkremente als auch die subjektiven Kriterien Bildrauschen, Kontrast, Konturschärfe, Artefakte und Bildeindruck erhoben. softMip weist im Phantomversuch ein geringeres Bildrauschen als MIP auf (p<0,0005) und die Kantenschärfe höher ist als die der Averageprojektion (p<0,0005). In der klinischen Studie konnten keine signifikanten Unterschiede in der Gesamtbildqualität zwischen Average und softMip nachgewiesen werden. Die Sensitivität gegenüber Nierenkonkrementen in der softMip ist höher als die der MIP-Average-Kombination (0,81 vs. 0,60; p<0,0005). Die Spezifität in der softMip ist nur tendenziell geringer (0,74 vs. 0,95, p=0,13). Bezüglich Ureterkonkrementen konnten keine signifikanten Unterschiede in Sensitivität und Spezifität nachgewiesen werden. 67% aller Bilder der Befunddokumentation wurden aus softMip-Serien gewählt, 33% aus den übrigen Serien. softMip stellt ein vielversprechendes Projektionsverfahren für die digitale Schnittbildgebung insbesondere im ULD-Bereich dar.
This document abstract is also available in English.
Document Full Text
The full text for this document is available in English.
Bibliographical Information:

Advisor:

School:Humboldt-Universität zu Berlin

School Location:Germany

Source Type:Master's Thesis

Keywords:Medizin Computertomographie Medizin Algorithmus Projektion Bildrauschen

ISBN:

Date of Publication:08/22/2006

© 2009 OpenThesis.org. All Rights Reserved.