Details

Bauwirtschaftliche Aspekte der Wiener Stadterweiterung unter Kaiser Franz Joseph I.

by Fahrngruber, Bernd

Abstract (Summary)
Das Thema dieser Dissertation sind die bauwirtschaftlichen Aspekte der Wiener Stadterweiterung unter Kaiser Franz Joseph I. Dabei werden der Ablauf der Demolierung der Wiener Stadtmauer 1858 bis 1864 und deren bauwirtschaftliche Folgewirkungen dargestellt. Die Abhandlung des Themas erfolgte mittels Quellenaufarbeitung, Expertengespraechen und Literaturstudium. Das Ergebnis der Arbeit ist eine wirtschafts- und sozialhistorische Analyse, welche die eingehende Darstellung des Ablaufs der Demolierungsarbeiten an den Wiener Basteien unter besonderer Beruecksichtigung der an den Abtragungsarbeiten beteiligten Personen und Institutionen beschreibt. Die bauliche Ausgangssituation und die Entstehungsgeschichte der Schleifung der Stadtmauer bis zum ausschlaggebenden Handschreiben Kaiser Franz Josephs I. werden dargestellt. Weiters werden der vertragsrechtliche Rahmen der Arbeiten, die Abrechnungsmodalitaeten, die Bestimmungen fuer den Leiter der Demolierungsarbeiten und der Verkauf des wiederverwendbaren demolierten Baumaterials umrissen. Die an den Abbrucharbeiten beteiligten Soldaten finden exemplarische Erwaehnung. Die bei den Sprengarbeiten vom Militaer verwendeten Geraete werden angefuehrt. Schliesslich werden die bauwirtschaftlichen Folgewirkungen der Stadtmauerdemolierung und die allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklungstendenzen behandelt. (Autorenreferat)
Bibliographical Information:

Advisor:Bachinger, Karl; Klausinger, Hansjörg

School:Wirtschaftsuniversität Wien

School Location:Austria

Source Type:Master's Thesis

Keywords:stadtentwicklung stadtgeschichte baugewerbe sozialgeschichte wirtschaftsgeschichte wien

ISBN:

Date of Publication:01/01/2001

© 2009 OpenThesis.org. All Rights Reserved.